Referenzen
 
Anwenderreportage

viastore systems: 90 Prozent Sofortlieferung
Trumpf hat zusammen mit dem Stuttgarter Intralogistik-Spezialisten viastore systems ein modernes Service- und Verbrauchsteilelager errichtet. Die Rahmenbedingungen waren anspruchsvoll. Dank effizienter Organisation, geschickter Nutzung vorhandener Gebäudesubstanz und einer durchgängigen Verwaltung unter SAP ermöglicht das Lager einen deutlich höheren Durchsatz als das alte manuelle.

Die Referenz sehen Sie hier:

  • viastore TRUMPF.pdf

  • : Auf Präzision getrimmt
    Um beim Dekordruck ein möglichst scharfes Bild zu erzielen, ist höchste Präzision gefragt. Die neue Druckmaschine Druma-M kann hier dank modernster Antriebstechnik von SEW-Eurodrive einen Meilenstein in punkto Druckgenauigkeit setzen. Zudem spart das neue Antriebskonzept Platz im Schaltschrank, Zeit bei der Installation und Kosten bei der Wartung.

    Die Referenz sehen Sie hier:

  • SEW Bürkle.pdf

  • : Aufwärts im Unikat!
    Individuell auf die Kundenwünsche maßgeschneiderte Aufzüge sind die Stärke von OSMA-Aufzüge. Entsprechend kann auch bei der Planung der elektrischen Einrichtungen nicht auf Standard-Pläne zurückgegriffen werden. Um Stromlaufpläne und Steuerungs-Dokumentationen dabei effektiv zu erstellen, setzt OSMA die E-CAD-Software SEE Wlectrical/CADdy++ ein.

    Die Referenz sehen Sie hier:

  • IGE OSMA.pdf

  • : Elektroprojektierung für realistische Notfall-Simulatoren
    Auf Evakuierungs-Simulatoren von TFC sind schon hunderte von Flugzeug-Crews für Notfälle an Bord eines Flugzeuges trainiert worden. Eine komplexe Elektrotechnik sorgt dafür, dass die Simulatoren nicht nur Feuer und Rauch, sondern auch alle Kabinen-Funktionen realistisch darstellen. Geplant wird die Steuerung mit CADdy++ / SEE electrical, einem speziellen CAD-System für die Elektroprojektierung.

    Die Referenz sehen Sie hier (de 14-14/2005):

  • AWB_TFC.pdf

  • viastore systems: Mehr Platz für mehr Wachstum
    12.000 Paletten gleichzeitig im Betrieb, ein Tagesumschlag von rund 2.000 Paletten und kaum noch Platz für Lagerflächen – die Logistik am Standort Mönchengladbach von TSB, einer der größten verlagsfreien Druckereien Europas, stellt höchste Anforderungen. Mit einem kombinierten Logistiksystem, bestehend aus Fahrerlosen Transportsystemen, einer durchgängigen IT und einem automatischen Hochregallager von viastore systems wurden die Voraussetzungen Platz für weiteres Wachstum geschaffen.

    Die Referenz sehen Sie hier (Hebezeuge und Fördermittel 6/2004):

  • AWB TSB.pdf

  • : Wie am Schnürchen
    Bei der Suche nach einem neuen CAD-System legten die Konstrukteure der Wekal Maschinenbau GmbH besonderen Wert auf eine optimierte Zeichnungsverwaltung, einen einfacheren Datenabgleich zwischen den zwei Standorten Fritzlar und Lichtenstein und auf eine hohe Leistungsfähigkeit im Bereich der 2D-Funktionalitäten. Seit Mitte 2002 sorgen CADdy++ Maschinenbau und CADdy++ PDM der Mönchengladbacher DataSolid GmbH gemeinsam dafür, dass die Konstruktion der Anlagen wie am Schnürchen läuft.

    Die Referenz sehen Sie hier (konstruktionspraxis 3/2004):

  • AWB_Wekal.pdf

  • Hako: So sauber, dass man sich drin spiegeln kann
    Dreischichtbetrieb, spanende Fertigung, Hydrauliköle und Kühlschmierstoffe sowie hochpräzise Bauteile, die keinerlei Verschmutzung erlauben – die Bedingungen für die Reinigung im Werk Eitorf der ZF Sachs AG sind alles andere als einfach. Doch mit zehn Scheuersaugmaschinen von den Bad Oldesloer Hako-Werken sorgt die interne Betriebsreinigung für ständig glänzende Böden.

    Die Referenz sehen Sie hier (Der Betriebsleiter 9/2003):

  • AWB_ZF_Sachs.pdf

  • viastore systems: Kleine Größe, große Leistung
    Auf die Verbindung kommt es an - diese Aussage steht nicht nur für den Produktbereich des Mindener Spezialisten für Verbindungs- und Positioniersysteme RK Rose+Krieger, sondern auch für die enge Beziehung zu den Kunden, die überwiegend aus dem Maschinenbau stammen. Und seit Anfang 2002 auch für die innerbetriebliche Logistik, wo die Verbindung zwischen ERP-System, Produktion und dem neuen eingassigen automatischen Kleinteilelager von viastore systems für höhere Logistikleistung sorgt und ein erhebliches Rationalisierungspotenzial freigesetzt hat.

    Die Referenz sehen Sie hier (Der Betriebsleiter 9/2003):

  • AWB_Rose_und_Krieger.pdf

  • Hako: Stehschlepper für effiziente Blumenverteilung
    Der Zeitfaktor bei der Verteilung der Waren ist ein entscheidender Qualitätsfaktor bei den Blumenversteigerungen der NBV/UGA. 97 Stehschlepper vom Typ Sherpa 1500 ST der Bad Oldesloer Hako-Werke sorgen für eine entsprechend effiziente Logistik. Sie sind als Sonder-konstruktion speziell auf die Bedürfnisse des größten Vermarkters von gartenbaulichen Produkten in Deutschland entwickelt worden.

    Die Referenz sehen Sie hier (Distribution 7-8/2003):

  • AWB_NBV.pdf

  •